Oft fühlen wir uns zerrieben zwischen den unterschiedlichen Anforderungen des Alltags. Wir wissen nicht mehr, wie sich Gelassenheit und Ruhe eigentlich anfühlen und wie wir sie wieder erleben und leben können. Achtsamkeit schafft Klarheit und eröffnet Handlungsalternativen für den Umgang mit sich selbst und anderen.

  • Achtsamkeit – was ist das eigentlich?
  • Achtsamkeit ist keine Entspannungstechnik,
  • Achtsamkeit ist vielmehr ein umsichtiger Lebensstil,
  • eine neue Haltung zum Leben.

 

ZIELE DES SEMINARS
Ruhe und Gelassenheit wünschen wir uns alle, im Umgang mit Kolleginnen und Kollegen, Vorgesetzten und Mitarbeitern und im Privatleben. Doch diese Qualitäten gehen uns in der heutigen Zeit mehr und mehr verloren und wir reagieren am Arbeitsplatz und in unseren Beziehungen häufig verärgert, aggressiv, fühlen uns gestresst.

Die Praxis der Achtsamkeit ermöglicht Ihnen, den gegenwärtigen Moment wieder wahrzunehmen. Sie steigen aus dem Modus „Autopilot” aus und richten Ihre Aufmerksamkeit auf das, was Sie gerade tun, denken, fühlen und empfinden.

Achtsamkeit kann Sie dabei unterstützen, wahrzunehmen, was tatsächlich ist, jenseits von Bewertungen und Interpretationen. Achtsamkeit schafft Klarheit und eröffnet Ihnen Handlungsalternativen für den Umgang mit sich selbst, im Job, in der Schule und im Privatleben.

  • Achtsamkeit als umsichtigen Lebensstil, eine neue Haltung zum Leben erkennen
  • Wahrnehmen, was tatsächlich ist, ohne Bewertungen und Interpretationen
  • Ruhe und Gelassenheit erleben und ausstrahlen, auch in fordernden Situationen
  • Mehr Lebensfreude durch achtsames Wahrnehmen und achtsames Tun
  • Bereicherung des Alltags im Beruf und im Privatleben durch Achtsamkeit

 

INHALTE

  • Was bedeutet Achtsamkeit?
  • Achtsamkeit als Ressource in Bezug auf Fühlen, Denken und Handeln
  • Einfache, bewährte Achtsamkeitsübungen
  • Atem- und Bewegungsübungen zur Schärfung der Wahrnehmung
  • Technik der achtsamen Innenschau
  • Achtsamkeitspraxis einfach und konkret in den Alltag integrieren